„WASSERSTRESS – (neue?) Herausforderung für die Trinkwasserversorgung“ (Telko)

Wann:
23/10/2019 um 10:00 – 12:00
2019-10-23T10:00:00+02:00
2019-10-23T12:00:00+02:00
Wo:
Telefonkonferenz
Preis:
95,00

Der Klimawandel wird die Wasserwirtschaft nicht nur technisch verändern. Er hat auch Auswirkungen auf die Liefer- und Leistungsbeziehungen. Die Kanzlei BBH bietet Interessierten einen telefonischen Erfahrungsaustausch, um Aspekte wie „“darf der Wasserversorger die Wasserentnahme für seine Kunden zeitlich beschränken oder die Gartenbewässerung verbieten?“ „Welchen Vollzugs- und Haftungsfragen muss sich der Wasserversorger stellen?“ Aber auch die Fragen, wie der Wasserversorger langfristig mit Nutzungskonflikten in seinem Versorgungsgebiet umgehen kann und welche Versorgungsmaßnahmen denkbar sind bzw. wie potentielle Gefährdungen der Versorgungssicherheit durch ein umfassendes Risikomanagement abgedeckt sind, sollen im Zuge der „klimafreundlichen“ zweistündigen Telefonkonferenz aufgegriffen werden.

„WASSERSTRESS – (neue?) Herausforderung für die Trinkwasserversorgung“

am 23. Oktober 2019 von 10:00-12:00 Uhr

Zum Austausch und Diskussion stehen Frau Rechtsanwältin Beate Kramer und Frau Rechtsanwältin Jasmin Lehmann (BBH Berlin), Herr Dipl.-Ing. Frank Licht (BBH Köln) und Herr Christian Metelmann (BBHC Berlin) bereit.

Die Anmeldung zur TELKO ist über folgenden Link erreichbar. Die Einwahldaten sowie die Agenda für die TELKO erhalten Teilnehmer spätestens einen Tag vor der TELKO von BBH per E-Mail.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 95,00 zzgl. Umstatzsteuer. Im Nachgang zur TELKO wird die detaillierte Gesprächsunterlagen kostenpflichtig für weitere € 75,00 zzgl. Umsatzsteuer angeboten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinen Sie dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.