RheinEnergie macht’s richtig: Neues Wasserpreissystem für Köln

Die Rhein-Metropole Köln bekommt ein neues Wasserpreissystem. Ab 1.1.2018 zahlen die RheinEnergie-Kunden einen höheren Grundpreis für die Anzahl der angeschlossenen Wohneinheiten und werden dafür im Gegenzug mit einem geringeren Mengenpreis entlastet. Die Mülheimer RWW hatte mit ihrem Systempreismodell im Jahre 2012 den Ball ins Rollen gebracht und ihre Preisstruktur der Kostenstruktur angepasst. Mittlerweile sind viele…

Viel Lärm ums Stille Örtchen – Preisvergleich für die Toilettenspülung

Schon wieder ein Wasserpreisvergleich! Kurz vor dem Welttoilettentag am 19. November. Erst macht Billiger.de viel Lärm mit einem Ranking der Wasserpreise in Deutschland, jetzt kommt Netzsieger.de. Noch nie gehört? Das wollen die Manager jetzt ändern. Dafür muss wieder das Wasser herhalten. Mit der Frage WIE VIEL GELD SPÜLEN WIR EIGENTLICH PRO JAHR DIE TOILETTE HINUNTER?…

Warum Wasserpreise allein für das Wassersparen zu wenig Anreiz bieten, erklärt eine EU-Studie

Jeder Wasserversorger stellt sich regelmäßig die Frage, ob er seine Preise erhöhen oder das Preissystem auf höhere Grundpreis umstellen sollte und wie sich das auf die Wassernachfrage auswirkt. Viele fürchten nicht nur Ärger mit den Kunden, sondern auch Nachfragerückgänge und verzichten daher lieber auf die Preiserhöhungen. Sie werden jetzt aufatmen, denn eine EU-Studie belegt, dass…

NRW-Koalitionsvertrag kündigt Änderungen der Wasserpolitik an

Die Tinte des Koalitionsvertrages von CDU und FDP in NRW ist trocken. Damit sind auch die Weichen für die Wasser- und Umweltpolitik der nächsten Legislaturperiode gestellt. Soviel ist sicher: Vieles soll sich ändern. Die „grüne Handschrift“ wird an einigen Stellen durch eine „liberale“ ausgetauscht. Prinzipien, die das Handeln der schwarz-gelben Landesregierung im größten Bundesland bestimmen…

Warum die Gülle unser Trinkwasser verteuern wird, erklärt eine Studie des Umweltbundesamtes

Diese Studie schafft Gewissheit: Gülle stinkt nicht nur, sie wird auch unser Trinkwasser drastisch verteuern. Während wenige Landwirte und Großgrundbesitzer die tierischen Rückstände auf ihre Flächen ausbringen und sich über die Entgelte dafür freuen, müssen die Bundesbürger dafür zahlen. In einem Viertel aller Wasserspeicher werden die zulässigen Nitrat-Grenzwerte in Folge der Gülle-Ausbringung überschritten. Wasserversorger müssten…

Auch wenn US-Präsident Trump den Klimawandel leugnet, Kapstadt leidet unter dramatischer Dürre

Die südafrikanische Metropole Kapstadt leidet unter der schlimmsten Dürre seit 113 Jahren. Drastische Notverordnungen sollen das Wassersparen forcieren. Dazu sollen auch drastisch erhöhte Preise und viel Kommunikationsarbeit beitragen. Alles nur Tropfen auf dem heißen Stein und zu spät? Obwohl sich das Drama seit Jahren angekündigt hatte, verließ sich die Politik allein auf den Winterregen – und der ist bisher wieder ausgeblieben. Jetzt…

Trinkwasser in den USA bald ein Luxusartikel? Können sich US-Amerikaner ihr Wasser nicht mehr leisten?

Wird Trinkwasser in den USA zum Luxusartikel ?  Nach einer Studie wird sich bald jede dritte amerikanische Familie das Trinkwasser nicht mehr leisten können. Schon heute sind die Wasserkosten für 12 % der US-Haushalte zu hoch. Die Netze sind marode. Die Städte müssen investieren. Wenn Wasser- und Abwasserentgelte weiter ansteigen, werden es in fünf Jahren schon über…

Wasser in Metropolen – Kapstadt’s Kampf gegen sinkende Wasserpegel

Die Urbanisierung schreitet global unaufhaltsam voran, während die Wasserressourcen schrumpfen. Wie die wachsenden Metropolen damit umgehen, berichtet die neue Rubrik „Wasser in Metropolen“. Über Kapstadt berichtet der von mir sehr geschätzte, langjährige Weggefährte, Wasser- und Südafrika-Experte, Jochen Nos. Die Wasserversorgung der südafrikanischen Metropole Kapstadt mit ihren ca. 4 Millionen Einwohnern basiert auf Fassungen von Oberflächenwasser in 14…

Der Wasserkunde ist König! Wird er auch so behandelt? – Ein Plädoyer für Transparenz im Internet.

„Was kostet mein Leitungswasser?“ – „Kann auch mein Baby das Wasser aus dem Hahn trinken?“ – VerbraucherInnen möchten wissen, wie ihr Trinkwasser beschaffen ist und was sie dafür zu bezahlen haben. Aber nicht alle Versorger haben die Chancen der digitalen Kommunikation erkannt und stellen die gewünschten Informationen auf ihrer Website bereit. Eine Web-Analyse der Informationsangebote von 266 Wasserversorgern in NRW…

Löschwasserversorgung und Wasserpreise! Alles klar?

Darauf hatten viele Wasserversorger und Kommunen in NRW gewartet: Die Löschwasservorhaltung als gemeindliche  Pflichtaufgabe kann von einem Wasserversorger übernommen werden. Was bisher gängige Praxis war, erhielt mit der Novelle des Landeswassergesetzes NRW (LWG NRW) im vergangenen Jahr seinen gesetzlichen Segen. Die Erwartungen an die Umsetzung sind groß. Aber gilt die Klarheit auch für den Umgang mit…

Internet-Tool hilft Versorgern den Umstellungsbedarf für Wasserpreise zu erkennen

Der Rückgang der Wassernachfrage scheint trotz einiger Wachstumsgebiete unaufhaltsam. Wasserversorger können der Entwicklung zumeist nur tatenlos zusehen. Die Anlagen sind zu groß, denn der Bedarf schrumpft. Während die Erlöse sinken, bewegen sich die Kosten nach oben. Mit vorherrschenden auf Mengenentgelt fokussierten Tarifmodellen lassen sich die Kosten häufig nicht mehr durch Einnahmen aus Wasserentgelten decken. Kostendeckung…

Müssen wir uns auf steigende Wasserpreise einstellen? Studie zeigt Verteuerung durch Nitrate auf

Wenn es nicht gelingt, die Nitratbelastung durch die Landwirtschaft in den Griff zu bekommen, könnten die Wasserpreise in Deutschland dramatisch steigen. Da Grundwasserressourcen verunreinigt werden und ohne aufwändige Aufbereitung ungenießbar werden, muss gegengesteuert werden. Nach Berechnungen eines BDEW-Gutachtens könnten erhebliche Mehrkosten auf die Verbraucher zukommen. Trinkwasser könnte in einigen Regionen um bis zu 62 Prozent…

Wählen Sie Ihren Wasserlieferanten! England öffnet Wettbewerb um den Wasserkunden.

Nicht die Augen reiben! Es stimmt! England schafft Wettbewerb im Wassermarkt. Für viele undenkbar, aber ab April 2017 wird es Realität. Open Water heisst die Öffnung des Wassermarktes für die Geschäftskunden auf der Insel. Diese können ihren Dienstleister für Trinkwasser und Abwasserreinigung dann frei wählen. Doch bevor die Skepsis das Weiterlesen bremst, die 1,2 Millionen Unternehmen, öffentlichen oder gemeinnützigen Einrichtungen erhalten ihr…

Das waren die TOP-Wasserthemen in 2016!

2017 hat soeben begonnen, Zeit für einen Rückblick auf LebensraumWasser 2016. Seit drei Jahren gibt es diesen Blog als Informations- und Wissensportal zu Wasserthemen. Was als Zeitvertreib während täglicher Pendlerbahnfahrten begann, weil ich einen Mangel an Wasserinformationen im Internet registriert hatte, ist zur Passion geworden – übrigens ohne (störende) Werbung. Das Angebot umfasst mittlerweile fast 300 Beiträge…

Sollbruchstellen der Beteiligung Privater an maroder US-Wasserwirtschaft

Donald Trump will die US-Infrastruktur wieder aufrüsten. Nachholbedarf zeigt insbesondere die Wasserwirtschaft. Aber den Kommunen fehlen die Mittel. Schon Obama hatte private Investoren eingeladen, sich am Wiederaufbau der Infrastruktur zu beteiligen. Aber ungeachtet der Schützenhilfe des neuen Präsidenten, gibt es zahlreiche Sollbruchstellen auf lokaler Ebene für eine Beteiligung privater Investoren an der kommunalen Wasserwirtschaft: Vertrauen, Kompetenz und…

Private Unternehmen sind keine Wasserpreis-Treiber

Manchmal muss man lieb gewordene Vorurteile aufgeben. So dürfte es einigen Wasserpreisexperten nach dem Lesen der soeben veröffentlichten Studie zu den Zusammenhängen von Privatisierungen und Wasserentgelten gehen. Ein Autorenteam der Universität Leipzig hat jetzt in einer empirischen Studie analysiert, welchen Einfluss private Anteilseigner an der Preisentwicklung in der deutschen Trinkwasserversorgung ausüben. Etwas verklausuliert, aber dennoch deutlich,…

Wer an der Toilettenspülung spart, wird für den Abflussreiniger zahlen müssen

Von Billiger.de zu Netzsieger.de. Immer skurriler werden die Wasserpreis- und Verbrauchsrankings, die so genannte Vergleichsportale auf Konsumenten und Medienwelt los lassen. Einzig erkennbares Ziel: Aufmerksamkeit. Der neuste Clou: Toilettenspülung. Unter dem Titel “WIE VIEL GELD SPÜLEN WIR EIGENTLICH PRO JAHR DIE TOILETTE HINUNTER?“ reihte sich jetzt das bis jetzt eher unbekannte Netzsieger.de in die mehr oder…

Bundeskartellamt fordert mehr Preistransparenz bei Trinkwasser. „Kleiner“ Sektorbericht veröffentlicht.

Das Bundeskartellamt (BKartA) hat die Rahmenbedingungen und aktuellen Entwicklungen in der deutschen Trinkwasserversorgung von Haushaltskunden untersucht und die Ergebnisse heute in dem „Bericht über die großstädtische Trinkwasserwassersorgung in Deutschland“ veröffentlicht. Als Grundlage hat die Behörde die im Zusammenhang mit Missbrauchsverfahren u.a. gegen Berlinwasser erhobenen Daten von 38 so genannten „großstädtischen Wasserversorgungsunternehmen“ herangezogen und um aktuelle Wassertarife ergänzt. Dieser…

NRW-Benchmarking bundesweit Spitze! Landeswassergesetz keine Firewall gegen Kartellbehörde.

Das ist ein Rekordergebnis: 110 Teilnehmer am Wasserbenchmarking NRW. Das ist das Projekt mit der höchsten Beteiligungsquote unter den Landesprojekten. Bei der gestrigen Abschlussveranstaltung der 8. Projektrunde sparte Gerhard Odenkirchen aus Sicht der Landesregierung auch nicht mit Lob und äußerte sich anerkennend über die Wasserversorger in NRW. Moderatorin Judith Schulte-Loh führte gleichermaßen sachkundig wie journalistisch hartnäckig durch das inoffizielle…

Trinkwasser in Gefahr? – NDR-Doku 45’ klärt auf

Wenn sich nichts ändert, können wir das Leitungswasser bald nur noch nach aufwändiger Aufbereitung geniessen. Politik, Verbraucher und Wasserversorger müssen an einem Strang ziehen, um Natur und das Lebensmittel Wasser zu schützen. Das sind die zentralen Botschaften der NDR Dokumentation „Ist unser Trinkwasser in Gefahr“ aus der Reihe „45 Minuten“, vom 30. Mai 2016. Der Beitrag…