Warum Wasserpreise allein für das Wassersparen zu wenig Anreiz bieten, erklärt eine EU-Studie

Jeder Wasserversorger stellt sich regelmäßig die Frage, ob er seine Preise erhöhen oder das Preissystem auf höhere Grundpreis umstellen sollte und wie sich das auf die Wassernachfrage auswirkt. Viele fürchten nicht nur Ärger mit den Kunden, sondern auch Nachfragerückgänge und verzichten daher lieber auf die Preiserhöhungen. Sie werden jetzt aufatmen, denn eine EU-Studie belegt, dass…

Ein unvollständiger Vergleich. Die Wasserpreise in NRW.

Viele Versorger haben zu Jahresbeginn ihre Preise oder Gebühren für Trink- und Abwasserleistungen angepasst. Kunden und Medien suchen daher jetzt nach weitere Informationen. Das Interesse daran, ob man mehr als in der Nachbarkommune zahlen muss oder wie sich die Preise zusammen setzen ist in diesen Tagen besonders hoch. Daher ist es nur folgerichtig, dass der WDR eine Entgeltstatistik des Statistischen Landesamtes NRW…

Bundeskartellamt fordert mehr Preistransparenz bei Trinkwasser. „Kleiner“ Sektorbericht veröffentlicht.

Das Bundeskartellamt (BKartA) hat die Rahmenbedingungen und aktuellen Entwicklungen in der deutschen Trinkwasserversorgung von Haushaltskunden untersucht und die Ergebnisse heute in dem „Bericht über die großstädtische Trinkwasserwassersorgung in Deutschland“ veröffentlicht. Als Grundlage hat die Behörde die im Zusammenhang mit Missbrauchsverfahren u.a. gegen Berlinwasser erhobenen Daten von 38 so genannten „großstädtischen Wasserversorgungsunternehmen“ herangezogen und um aktuelle Wassertarife ergänzt. Dieser…

NRW-Benchmarking bundesweit Spitze! Landeswassergesetz keine Firewall gegen Kartellbehörde.

Das ist ein Rekordergebnis: 110 Teilnehmer am Wasserbenchmarking NRW. Das ist das Projekt mit der höchsten Beteiligungsquote unter den Landesprojekten. Bei der gestrigen Abschlussveranstaltung der 8. Projektrunde sparte Gerhard Odenkirchen aus Sicht der Landesregierung auch nicht mit Lob und äußerte sich anerkennend über die Wasserversorger in NRW. Moderatorin Judith Schulte-Loh führte gleichermaßen sachkundig wie journalistisch hartnäckig durch das inoffizielle…

Sind Wasserpreise nicht sogar zu niedrig? – Bericht über Mülheimer Tagung

Wer hätte das gedacht? Da treffen sich Wasserökonomen, Wasserwirtschaftler und Kartellexperten zu einer Fachtagung und statt einer Forderung nach sinkenden Wasserpreisen, beherrscht die Sorge zu niedriger Wasserpreise die Diskussion. Über 160 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, Vertreter aus fünf Länderministerien und führende deutsche Wasserökonomen als Referenten – erfolgreicher kann der Start einer neuen Veranstaltungsreihe kaum…

Jetzt neue Finanzfundamente schaffen und Grundgebühren für Abwasser einführen

Das Bundesverwaltungsgericht hat im Dezember ein folgenschweres Urteil zu so genannten Altanschließerbeiträgen gefällt und Forderungen gegen zwei Cottbuser Grundstücksbesitzer gekippt, die für Anschlüsse aus DDR-Zeiten zur Kasse gebeten worden waren. Damit werden voraussichtlich Beitragsrückzahlungen durch die Abwasserverbände fällig. Die betroffenen Landesregierungen und die Verbände scheinen sehr unterschiedlich mit den finanziellen Folgen umzugehen (siehe hier). Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD)…

Der Jahresrückblick 2015

Der letzte Tag des Jahres wird in vielen Medien für einen Rückblick auf die vergangenen 365 Tage genutzt. LebensraumWasser möchte sich dem nicht verschliessen, immerhin war 2015 in Bezug auf unser Wasser ein sehr bewegtes Jahr. Vorweg eine kleine Bilanz des Blogs. Seit August 2013 gibt es LebensraumWasser als Informations- und Unterhaltungsplattform zum Thema Wasser.…

„Gutes Wasser – Klare Preise“ – Transparenzinitiative der Wasserwirtschaft in Rheinland-Pfalz

„Gutes Wasser – Klare Preise“! Unter diesem Motto haben sich 134 kommunale Wasserversorger aus Rheinland-Pfalz freiwillig einem Leistungsvergleich gestellt und einen beispielhaften Beitrag zur Preistransparenz geleistet. Den Abschlussbericht des Landesprojekts hat Umweltstaatssekretär Thomas Griese am Dienstag, den 15.9.2015, in Mainz vorgestellt. „Die kommunalen Wasserversorger in Rheinland-Pfalz sind gut aufgestellt. Die hohe Teilnahme am Benchmarking belegt das große Interesse der Kommunen an einer kontinuierlichen Verbesserung…

Neue Wasserpreissysteme schützen gegen die Folgen des Wassersparens

Demografischer Wandel und das Wassersparen sind zwei Entwicklungen die immer mehr Wasserversorger vor wirtschaftliche Herausforderungen stellen. Während die Versorgungsanlagen auf steigende Wassernachfragen und hohe Qualitäts- und Sicherheitsniveaus ausgerichtet worden waren, gehen die Absatzmengen zurück. Damit sinkt die Auslastung und die Kostendeckung wird durch rückläufige Erlöse immer mehr bedroht. Wer glaubt, dass dies vereinzelte Phänomene sind, verkennt die Realität. Es…

BGH-Urteil schafft Rechtssicherheit für neue Wasserpreissysteme

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich in einem aktuellen Urteil mit Wasserpreisen befasst. Das Urteil hat erwünschte Nebenwirkungen: Es schafft Rechtssicherheit für neue Wasserpreissysteme. Und das ist wertvoll, angesichts bevorstehender Preis- und Gebührenumstellungen bei Trinkwasser und Abwasser. Diese erhalten jetzt vom BGH weitere Rückendeckung. Tatsächlich musste der BGH klären, ob ein Wasserversorger um den Grundpreis festzulegen statt der üblichen „Zähler“ eine „Wohneinheit“ nehmen darf –…

Qual der Wahl: Neues Gebührensystem oder alte Kanalisation?

Deutschlands Abwasser-Infrastruktur braucht dringend eine Erneuerung. Anders als man vermuten mag, gilt dies nicht nur für die technischen Anlagen, sondern auch für die Gebührensysteme. Nicht nur die Zustände der Strassen, Brücken und Bahnstrecken weisen spür- und sichtbaren Sanierungsbedarf auf, auch die Kanalnetze altern verborgen im Untergrund. So sehr altern sie, dass die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.…

EuGH-Urteil gibt Rückendeckung für Umstellungen der Wasserpreise

Entgelte für Wasserdienstleistungen müssen kostendeckend sein, um die Ressource Wasser effizient zu nutzen. Dies wird erreicht, in dem Wassernutzung nicht kostenlos, sondern mit einem kostendeckenden Preis versehen ist, schreibt die EU-Wasserrahmenrichtlinie im Artikel 9 vor. Während die Haushalte für ihr Wasser bezahlen, legt Deutschland diese Vorgabe eng aus und begünstigt damit vor allem die Industrie und…

ZDF-WISO fragt: Wasserzähler zu groß?

Der Wasserzähler dient bekanntlich nicht nur zum Messen der Bezugsmenge, sondern seine Größe auch zur Bemessung des Grundpreises. Je größer der Zähler, desto höher die mengenunabhängigen Wasserkosten. Vor wenigen Jahren gab es einen Sturm der Entrüstung wegen zu groß dimensionierter Zähler – und damit zu hoch ausfallender Wasserkosten. Aber auch das so genannte „Nachlaufen“ der großen…

Neue Preismodelle für die Wasserwirtschaft – INFOVERANSTALTUNG

Alle Prognosen zum Wassergebrauch waren falsch – und zwar erheblich. Der demografische Wandel und die Sparsamkeit der Wasserkunden bringen die Wasserwirtschaft in Bedrängnis. Während Forschungsinstitute von einem Tagesverbrauch von über 200 Litern ausgegangen waren, liegt der derzeitige Bundesdurchschnitt bei 122 Litern. Tendenz fallend. Das Problem: Die Leitungsnetze und Wasserwerke wurden auf der Grundlage der prognostizierten…

Impuls für Demografie-feste und Nachfrage-robuste Wasserpreisstrukturen am Beispiel Baden-Württemberg

Herausforderungen für die Wasserwirtschaft und stabile Wasserpreise aufgrund von Rückgängen bei den Bevölkerungszahlen und der Trinkwassernachfrage werden vorrangig als Phänomen ostdeutscher Kommunen angesehen. Wie sich zeigt, betrifft dies Versorger in ganz Deutschland.
Mit den Rahmenbedingungen und dem möglichen Lösungsansatz einer neuen Tarifstruktur befasst sich der nachfolgende Beitrag.

Neue Preissysteme als Antwort auf Wassernachfragerückgänge und Preisspiralen

Drohendes Preisdilemma für Wassersparer und der Entlastung durch höhere Grundpreisanteile Sinkender Wasserverbrauch führt zu steigenden Wasserpreisen. Höhere Grundpreise könnten diese Entwicklung dämpfen und die Versorgungsqualität erhalten. Andere EU-Länder sind da schon weiter, auch wenn deshalb dort dringend erforderliche Sparanreize fehlen. In Deutschland gibt es Erfahrungen mit Umstellungen auf höhere Grundpreise. Das vom Wasserversorger RWW entwickelte…