Große Preisunterschiede bei Mineralwasser. Gerechtfertigt? Nein, erklärt PLUSMINUS

Viele Sorten Mineralwasser unterscheiden sich kaum im Geschmack, wohl aber im Preis. Sind die teilweise massiven Preisunterschiede gerechtfertigt? „ARD PLUSMINUS“ vergleicht günstige und teure Mineralwasser-Marken. Der Fersehbericht gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Marketing-Manager aus der Mineralwasserbranche. Während der Discounter-Lieferant Hansa-Heemann AG die Tore geschlossen hält und sich den Fragen der Redaktion stellt, zeigt sich die Geschäftsführung der Magnus Mineralbrunnen erfreulich transparent und erklärt, dass die  Preisunterschiede vom Markt gewollt sind. Zwar unterscheiden sich die Qualitäten der Mineralwässer so gut wie gar nicht, die Preise tun es schon. Der „Geiz ist geil“-Kunde will ein Billigwasser kaufen. Wer mehr zu zahlen bereit ist, glaubt dass sich in der wertigen Flasche eine bessere Qualität verbirgt. Irrtum! Während der eine 13 Cent für den Liter zahlt, muss der andere mit 59 Cent mehr als das Vierfache zahlen – für dieselbe Qualität. Das stellen in dem Beitrag auch Teilnehmer einer Blindverkostung fest. Die größten Sparer sind aber die TrinkerInnen von Leitungswasser: für 0,4 Cent erhalten sie dieselbe Qualität. Ein 8-Minutenbeitrag von PLUSMINUS der sich lohnt.

Preisvergleich bei Trinkwasser (Q: PLUSMINUS/ARD)

Preisvergleich bei Trinkwasser (Q: PLUSMINUS/ARD)

 

 

Was meinen Sie dazu?