Wasserflüsse in Deutschland

Deutschland ist ein wasserreiches Land, zumal im Vergleich zu anderen Staaten in der EU. Doch Wasserverfügbarkeit und Wassernutzungen sind auch hierzulande sehr unterschiedlich verteilt. Diese regionalen Unterschiede sind viel zu wenig bekannt. Hier hilft eine neue Internetplattform: „Wasserflüsse in Deutschland“. Gestützt auf eine Animation offenbart sie die Wasserbilanzen in den Regionen Deutschlands und deren natürliche, künstliche und virtuelle Wasserflüsse. Ein Zufluss wird durch Flüsse und Regenfälle gezeigt. Sie werden der Nutzung durch die Menschen und der natürlichen Verdunstung gegenübergestellt. Damit kann man – sogar für jeden Landkreis und jede kreisfreie Stadt – eine individuelle Wasserbilanz erstellen. Auch können wasserbezogene Daten abgefragt werden, etwa zu Niederschlägen und den Verdunstungen, Wassernutzungen durch Kraftwerke, Industrie und Haushalte sowie Szenarien über die zukünftige Wasserverfügbarkeit in Zeiten des Klimawandels. Wer hätte schon gewusst, dass nur ein Fünftel des in Deutschland verfügbaren Wassers überhaupt genutzt wird und vorher durch technische Infrastrukturen fließt. Über ein Viertel der Haushalte in Deutschland erhalten ihr Wasser nicht aus einer lokalen Quelle, sondern werden über Fernwasserleitungen versorgt. Zu den Städten, die am stärksten auf Fernwasser angewiesen sind, gehört übrigens die bayrische Landeshauptstadt München. Der Bodenseekreis, aus dem auch die Großstadt Stuttgart versorgt wird, hat dagegen hohe Wasserüberschüsse. Nahezu alle Metropolregionen sind in Deutschland auf Zuflüsse von Nachbarregionen oder auf Fernwasserversorgung angewiesen. Die einzige Ausnahme bildet ausgerechnet die bevölkerungsmässig stark wachsende Hauptstadt Berlin, dort besteht ein Nettoüberschuss an Wasser.

Aber auch global gibt es Spannendes zu entdecken. Weltkarten zeigen, wo und wie viel virtuelles Wasser über den Import von Agrar- und Industrieprodukten nach

Die Wasserflüsse in Deutschland

Die Wasserflüsse in Deutschland

Deutschland hierzulande genutzt wird oder das Ausland über Exporte aus Deutschland erhält. Informationen die nur selten so gut aufbereitet erhältlich sind.

Hier geht es zur Internetseite http://www.bmbf.wasserfluesse.de

Es gibt auch ein Wasserflüsse-Poster. Dies kann in gedruckter Form (Din A1) über die DWA bezogen werden und steht online zum Download hier zur Verfügung: http://www.ioew.de/publikationen/wasserfluesse

Die Seite wurde unter Leitung des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) erarbeitet, das vom Bundesforschungsministerium im Schwerpunkt „Nachhaltiges Wassermanagement“ (NaWaM) gefördert wird. Projektpartner sind unter anderem die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) und die DWA.

 

Ein Gedanke zu “Wasserflüsse in Deutschland

Was meinen Sie dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.