Antibiotika-Resistenz nimmt zu. EU will Prävention betreiben und hat Befragung der Bürger gestartet.

Die Antibiotika-Resistenz hat sich in den letzten Jahren zu einer der größten internationalen Herausforderungen für die öffentliche Gesundheit entwickelt. Infektionen durch arzneimittelresistente Bakterien führen in der EU jährlich zu 25.000 Todesfällen und Kosten von 1,5 Milliarden Euro. Die Bundesregierung und die EU haben sich der Prävention angenommen. Ein wichtiger Eintragspfad für Antibiotika ist das Abwasser…

Legionellen – bis 31.12. Endspurt zur Prüfung der Trinkwasser-Installation (Gastbeitrag)

Viele Vermieter sind sich ihrer Verantwortung für die Trinkwasserhygiene nicht bewusst. Als Vermieter muss man nicht nur dafür sorgen, dass Trinkwasser fließt, sondern auch, dass das was fließt auch Trinkwasser-Qualität hat. Es gibt nur wenige konkrete Regelungen, aber spätestens Trinkwasserverordnung (TrinkwV) muss das Wasser daher alle drei Jahre auf Legionellen geprüft werden – so auch wieder zu Ende…

Umfrage zeigt, wie es um die Trinkwasserhygiene in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen bestellt ist

Die Qualität unseres Trinkwassers ist bestens; muss auch so sein, immerhin handelt es sich um ein Lebensmittel. Das garantieren Versorger und Behörden. Aber was passiert, wenn das Wasser die öffentliche Trinkwasserleitung verläßt und die Hausinstallation durchfließt? Wenn die nicht genauso gut kontrolliert und gewartet wird wie die öffentlichen Leitungen, dann könnte das Wasser seine gute Qualität einbüßen.…

Trinkwasser in Gefahr? – NDR-Doku 45’ klärt auf

Wenn sich nichts ändert, können wir das Leitungswasser bald nur noch nach aufwändiger Aufbereitung geniessen. Politik, Verbraucher und Wasserversorger müssen an einem Strang ziehen, um Natur und das Lebensmittel Wasser zu schützen. Das sind die zentralen Botschaften der NDR Dokumentation „Ist unser Trinkwasser in Gefahr“ aus der Reihe „45 Minuten“, vom 30. Mai 2016. Der Beitrag…

Risiken in der Hausinstallation: Beim Leitungswasser kommt es auch auf den letzten Meter an!

Trinkwasser ist ein Lebensmittel das täglich frei Haus geliefert wird. Wer denkt da schon an die Verpackung? Es geht um die häusliche Trinkwasserleitung, die sog genannte Hausinstallation. Diese wird in vielen Gebäuden zunehmend zum Sorgenkind. Während die Versorger bundesweit jährlich mehr als zwei Milliarden Euro in die öffentlichen Leitungsnetze investieren und das Trinkwasser regelmäßig beproben, fristen die…

Gallonen-Wasserspender als Ursache für Novovirus-Infektionen in Spanien

Ich hatte mich schon über die vielen Aufrufe eines älteren Beitrages über Hygieneproblemen bei Gallonen-Spendern auf meinem Blog gewundert. Die Erklärung ist eine Novovirus-Erkrankungswelle im spanischen Katalonien ausgelöst durch verkeimtes Wasser in Gallonen-Wasserspendern. Auch einige deutsche Zeitungen hatte darüber berichtet. Über 4.000 Menschen klagten in den vergangenen zwei Wochen über mehrere Tage anhaltende starke Magenschmerzen. Als Symptome treten…

Wasser statt Waffen! Aufrüstung der Sanitäranlagen statt der Militärs.

Können wir uns ein Leben ohne fliessendes Trinkwasser im Haus und Toilette in Bad vorstellen? Was für eine Frage! Natürlich nicht. Wir sind Wasserversorgung und Sanitärausstattung als Selbstverständlichkeit gewohnt. Wer denkt dann schon darüber nach, dass 2,4 Milliarden Menschen gar nicht wissen was eine Toilette ist und ins Freie gehen müssen, um eine Latrine nutzen zu…

Verseuchtes Trinkwasser in den USA. Falsch verstandener Sparzwang!

„Verseuchtes Trinkwasser! Kranke Kinder!“ Nein, diesmal ist  nicht von China oder korrupten Wasserlieferanten in Afrika die Rede, sondern von der US-Stadt Flint. Mit Entsetzen schaut die Welt auf die USA und reibt sich die Augen. Während überall versucht wird, mit Aufbereitungsverfahren einwandfreies Trinkwasser zu liefern, hat der falsch verstandene Sparzwang zu massiven Erkrankungen der Menschen in der mit 100.000 Einwohnern viertgrößten Stadt im…

Welt-Toilettentag – Viel Aufmerksamkeit, wenig Fortschritt

Was nutzen wir hierzulande mit unbedachter Selbstverständlichkeit, worauf rund 2,4 Milliarden Menschen verzichten müssen? Die Toilette, lautet die Antwort. Wer denkt beim morgendlichen Gang zur Toilette schon darüber nach, dass wir über sanitäre Einrichtungen verfügen, die bei fast einem Drittel der Erdbevölkerung Wunsch statt Wirklichkeit sind? Wem ist beim Abschliessen seiner Toilettentür bewusst, dass dies für viele…

Sommerzeit ist Reisezeit! Vorsorge-Tipps für Wassertrinker.

Die überwiegend gute deutsche Leitungswasserqualität sucht man in vielen südlichen Urlaubsländern vergebens. Auch wenn man es noch so sehr schätzt und es so praktisch ist, trinkbar ist unabgekochtes Wasser aus dem Hahn nicht überall. Während Skandinavien, die Schweiz oder Österreich über ähnlich gutes oder sogar besseres Wasser aus der Leitung verfügen, empfiehlt sich in zahlreichen…

Ministerium verfügt Einbau-Stopp für Wasserzähler in Niedersachsen

Die Sorge vor Keimen in Wasserzählern hat in Niedersachsen das Gesundheitsministerium auf den Plan gerufen. Mit einem ministeriellen Runderlass an die Landkreise und Städte wurden am 3.11.2014 durchgreifende Maßnahmen zum Schutz der Verbraucher verfügt. Demnach ist niedersächsischen Wasserversorgern der Einbau neuer Wasserzähler durch die Gesundheitsämter zu versagen, wenn die Unternehmen nicht sicher stellen können, dass die betreffenden Zähler nicht mit Pseudomonas aeriginosa verunreinigt sind. Wie zu erfahren…

Keime und Wasserzähler – was Verbraucher wissen sollten

In den vergangenen Tagen hat das Auftreten von Keimen in den Wasserzählern einer Kita in Schönefeld bei Hamburg auch andere Wasserversorger zum vorsorglichen Handeln veranlasst. In der Kita hatten Experten seit Monaten gegen festgestellte Keime gekämpft, ohne die Ursache finden zu können. Anfang September stellte sich heraus, dass sie aus eingebauten Wasserzählern stammten und in…

Tag des Händewaschens: Bessere Wasserversorgung kann gegen Epedemien schützen

Mit regelmäßigem Händewaschen kann man mehr für seine Gesundheit tun, als es viele Medikamente vermögen. Anläßlich des „Weltweiten Tag des Händewaschens“, der seit 2008 jedes Jahr am 15. Oktober von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen wird, sollte diese einfache Möglichkeit des Gesundheitsschutzes bedacht werden. Gerade weil in Deutschland die herbstliche Erkältungszeit schon ihre ersten Spuren hinterläßt…

Schweizer Gorilla erklärt Kids gesundes Wasser trinken

Ein Schweizer Gorilla kämpft mit Hahnenwasser gegen das Übergewicht von Kindern und Jugendlichen. Initiator von „Gorilla“ und der dazugehörigen interaktiven Website ist die seit 2003 aktive Schweizer Schtifti Foundation. Mit Events und Kampagnen soll die Gesundheit der Kids gefördert werden. In den zehn Jahren seit Bestehen konnten nach eigenen Angaben über 42.000 Kinder und Jugendliche in der Schweiz erreicht werden. In dieser…

Gadolinium: „Seltene Erden“ erzeugen viele Sorgen

Gadolinium, ein Stoff der „Seltenen Erden“ der dank eines Ökotest-Artikels plötzliche Berühmtheit erlangt, könnte zum Helden des vorsorgenden Gewässerschutzes werden. Als Kontrastmittel bei der Magnetresonanztomographie wandert Gadolinium aus dem menschlichen Körper über Abwässer in die Kläranlage – zusammen mit Arzneimitteln, Kosmetika und anderen Stoffen. Diese Anlage kann viele Substanzen aus den Abwässern entfernen, aber nicht alle. Und…

Aufklärung kann Umwelt und Wasserqualität vor Arzneimittelrückständen schützen

Altmedikamente werden häufig über die Toilette oder den Ausguss entsorgt. Da die Kläranlagen sie nur schwerlich zurückhalten können, bedrohen die Rückstände die Gewässer und die Umwelt. Viele Konsumenten handeln aus Unachtsamkeit, häufiger noch aus Unwissenheit. Aufklärung ist daher dringend erforderlich. Auf ein Rücknahmesystem zu setzen, könnte über das Ziel hinausschiessen oder im Zuständigkeitsgerangel verloren gehen. Seitdem die Deponierung von Restabfällen nicht mehr stattfindet, gehen auch Altarzneimittel in Hausmüllverbrennung und werden dort weitestgehend schadlos entsorgt. Statt in die Toilette, gehören ungenutzte, alte Medikamente somit in die häusliche Restmülltonne. Eine Aufklärungskampagne soll helfen, die bestehenden Unsicherheiten zu beseitigen und Verbraucher aufzuklären. Hier ein Vorschlag:

Kosmetik mit Mikropartikeln

Mikropartikel bergen Gefahren für Lebensmittel und Trinkwasser

Was dem Körper auf der Haut gut tun soll, könnte innerlich schaden. Schuld sind mikroskopisch kleine Plastikpartikel, die in Pflegeprodukten eingesetzt werden. Sie verunreinigen unsere Lebensmittel und unser Trinkwasser. Die zumeist aus Polyethylen hergestellten Mikroplastik-Teilchen sollen Kosmetik-Produkten zu einem mechanischen Reinigungseffekt verhelfen – dem Peeling. Unter anderem werden die Mikroplastik-Teilchen in Pflegemitteln mit Peelingeffekt und…

Wasserspender fördern das betriebliche Gesundheitsmanagement

Leitungsgebundene Wasserspender halten in Verwaltungsgebäuden Einzug. Das Problem, das damit gelöst wird, ist weit verbreitet: Arbeitsplatz mitten in der Stadt bedeutet tägliches Tragen von Getränkeflaschen. Bestenfalls bietet der Arbeitgeber einen Getränkeautomaten; aber das kann auf Dauer teuer werden. Eine gleichermaßen praktische, kostengünstige und gesunde Lösung sind Wasserspender. An die vorhandene Trinkwasserleitung angeschlossen, liefern sie gekühltes…