Wie Wasser- und Umweltpolitik der nächsten NRW-Landesregierung aussehen könnte – Ergebnisse der Onlineumfrage

Die wasser- und umweltpolitischen Schwerpunkte der nächsten Legislaturperiode dürften der Wasserwirtschaft in NRW Hoffnung machen. Die in meiner Online-Befragung von Landtagsbewerbern aufgezeigten Defizite stimmen weitgehend mit den Problemen der Wasserver- und Abwasserentsorger überein. Die wichtigen Handlungsfelder sind adressiert und der Wille zum Handeln ist erkennbar. Das ist das wesentliche Fazit aus der soeben abgeschlossenen Onlinebefragung von…

Hilfestellung und erste Erfahrungen bei NRW-Wasserversorgungskonzepten präsentiert

Mit der Verpflichtung, erstmalig Wasserversorgungskonzepte aufstellen zu müssen, sehen sich ab 2018 die 396 Kommunen in NRW konfrontiert. So will es das neue Landeswassergesetz. Dass sie sich der Unterstützung des lokalen Wasserversorgers bedienen können, macht es ihnen leichter, aber dennoch gibt es einige Hürden zu überwinden. Die Konzepte sollen die Versorgungssicherheit stützen und könnten in Kartellverfahren…

NRW-Erlass schiebt Abgabetermin für Wasserversorgungskonzepte und konkretisiert die Inhalte.

„Wasserversorgungskonzepte“ in NRW nehmen Konturen an. Ein soeben veröffentlichter Erlass des Umweltministeriums (vom 11.4.2017) entschärft den ursprünglichen Zeitdruck und hilft mit einer Gliederung, damit alle erforderlichen Aspekte berücksichtigt werden. Im Sommer finden Informationsveranstaltungen statt, nicht alle sind kostenlos. Kommunen und Versorger sollen zusammenarbeiten. Auch wenn die Wasserversorger die Konzepte erarbeiten sollen, die Verantwortung liegt bei den…

Löschwasserversorgung und Wasserpreise! Alles klar?

Darauf hatten viele Wasserversorger und Kommunen in NRW gewartet: Die Löschwasservorhaltung als gemeindliche  Pflichtaufgabe kann von einem Wasserversorger übernommen werden. Was bisher gängige Praxis war, erhielt mit der Novelle des Landeswassergesetzes NRW (LWG NRW) im vergangenen Jahr seinen gesetzlichen Segen. Die Erwartungen an die Umsetzung sind groß. Aber gilt die Klarheit auch für den Umgang mit…

Wasserverteilung und Landwirtschaft sind Teil der globalen Sicherheitspolitik. Bericht von der Welternährungskonferenz

„Der sorgsame Umgang mit der Ressource Wasser wird die Herausforderung des 21. Jahrhunderts“, mit diesen Worten eröffnete Staatssekretär Peter Bleser die Welternährungskonferenz „Global Forum for Food and Agriculture“ (GAAF) am 19.1.2017 in Berlin. Das Motto  “Landwirtschaft und Wasser – Schlüssel zur Welternährung“ der diesjährigen Veranstaltung hat für die Industrienationen wie Deutschland sowohl ernährungspolitische, als auch innen- und sicherheitspolitische Relevanz. Der…

Sollbruchstellen der Beteiligung Privater an maroder US-Wasserwirtschaft

Donald Trump will die US-Infrastruktur wieder aufrüsten. Nachholbedarf zeigt insbesondere die Wasserwirtschaft. Aber den Kommunen fehlen die Mittel. Schon Obama hatte private Investoren eingeladen, sich am Wiederaufbau der Infrastruktur zu beteiligen. Aber ungeachtet der Schützenhilfe des neuen Präsidenten, gibt es zahlreiche Sollbruchstellen auf lokaler Ebene für eine Beteiligung privater Investoren an der kommunalen Wasserwirtschaft: Vertrauen, Kompetenz und…

WDR Westpol berichtet über Infrastrukturen als Angriffsziele von Hackern

Das WDR-Magazin WESTPOL berichtet in einem Fernsehbeitrag über die Anfälligkeit kritischer Infrastrukturen gegen Hackerangriffe. Zwei Studenten zeigen in der Sendung vom 27.11.2016, wie leicht es zu sein scheint, in die IT von Infrastruktursystemen einzudringen und ihre Funktion zu manipulieren. Auch wenn die Beispiele für Angriffe auf Wasserversorger zumeist aus den USA stammen, so gibt es doch vereinzelte Anfälligkeiten…

Immer mehr Opfer und Konflikte durch verunreinigte Flüsse. Kann die Industrie helfen?

Rotes Flusswasser in Russland. Das hat zwar keinen politischen Hintergrund, wohl aber einen umweltpolitischen. Das Problem ist nicht auf Russland beschränkt. Eine Woche bevor im russischen Fluss Daldykan das Wasser durch einen Störfall in einem Stahlwerk rot wurde, veröffentlichte die UNEP, die Umweltorganisation der UN, einen Bericht mit dem Titel „A Snapshot of the World’s Water…

Auch im Katastrophenfall sicher: Die Wasserversorgung mit Notbrunnen

Zufall, Panik oder Vorsorge? Sind es drohende Terrorgefahren, kriegerische Konflikte oder ist es vorausschauende Planung? Das Bundesinnenministerium hat jedenfalls ein Notfallkonzept als Konzeption Zivile Verteidigung erarbeitet. Das Bundeskabinett hat dieses am 24.8.2016 beschlossen. „Wir alle wünschen uns, dass uns größere Krisen erspart bleiben“, erklärt Thomas de Maizière bei der Vorstellung. „Aber wir müssen uns vorbereiten, damit wir in einer Krisen- oder Gefahrenlage auf Vorbereitungen zurückgreifen…

Fußball-EM: Wasserversorger bewältigen „kollektiven Harndrang“

Elfmeterschießen auch im Halbfinale gegen Frankreich? Bloß nicht! Das Elfmeterschießen im Viertelfinalspiel gegen Italienspiel wird so manchen Pulsschlag in die Höhe getrieben haben. Ganz sicher war das Herz nicht das einzige gestresste Organ, auch so manche Blase musste leiden. Wer geht schon während eines spannenden Fußballspiels zur Toilette? Aber danach! Der Pausen- oder Schlusspfiff des Schiedsrichters bringt…

TATORT „Der hundertste Affe“ – Fragen und Antworten zur Trinkwasser-Sicherheit

Die Story des Bremer ARD-TATORTs „Der hundertste Affe“ am heutigen Pfingstmontag zielt auf die Trinkwasserversorgung. Bremen ist im Ausnahmezustand, die Kommissare Inga Larsen und Siedefreund stehen unter Hochdruck: Eine Gruppe Ökoterroristen droht, die Stadt zu terrorisieren. Sie drohen, das Trinkwasser mit genau jenem Pestizid zu versetzen, mit dem ein Biotech-Konzern in Afrika Millionen macht. Viele Fernsehzuschauer werden sich vermutlich fragen, wo die…

Hackerangriffe auf kritische Infrastruktur Wasser. Kommt IT-Sicherheitsgesetz rechtzeitig?

Vergangenes Jahr trat das IT-Sicherheitsgesetz in Kraft. Es regelt unter anderem, dass Betreiber Kritischer Infrastrukturen zur Umsetzung von Mindeststandards verpflichtet werden. Die jetzt vorgelegte Verordnung (BSI-KritisV) regelt, welche Betreiber unter den Regelungsbereich des IT-Sicherheitsgesetzes fallen. Wie dringend eine solche Regelung ist und warum eigentlich nicht nur die vom Gesetz erfassten Betreiber kritischer Infrastrukturen handeln sollten, belegen echte…

Wie Missmanagement und Klimawandel Brasiliens Wasserreichtum versiegen lassen

Brasilien leidet an der schlimmsten Wasserkrise seiner Geschichte. Der nachfolgende Beitrag beschreibt den Weg vom Wasserreichtum zur Wasserknappheit, der nicht nur auf den Klimawandel zurückzuführen ist. Welche Lehren sind daraus für andere Länder zu ziehen? Der Klimawandel hat das wasserreichste Land der Erde bereits im Griff, vielfach sind es aber Folgen direkten menschlichen Handelns. Es hat in den…

Wasserversorgungskonzepte für mehr Sicherheit – Novelle des NRW-Landeswassergesetzes

NRW steht vor der Einführung eines neuen Landeswassergesetzes. In der am 27. Januar 2016 dem Landesparlament zur Beratung vorgelegten Novelle soll der Gewässerschutz als einer der politischen Schwerpunkte des grünen Ministers Johannes Remmel einen höheren Stellenwert erhalten. Die Versorgungssicherheit soll durch kommunale Wasserversorgungskonzepte sicher gestellt werden. Der Gesetzgeber will damit die wesentlichen Entscheidungen bei der Trinkwasserversorgung einer staatlichen Prüfung…

Wasser als Waffe: Der IS und seine zerstörerische Macht

Die militärische Expansion des Islamischen Staates (IS) hinterlässt eine Spur der Verwüstung. Es sind aber nicht nur Panzer und Granaten, mit denen der IS seinen Herrschaftsanspruch in Syrien Geltung verleiht. Auch Wasser wird als Waffe eingesetzt. Mit Talsperren, Staudämmen und Flüssen kontrolliert IS mittlerweile die lebensnotwendige Wasser-Infrastruktur zwischen Euphrat und Tigris. Damit verfügt über strategisch wichtige…

IT-Sicherheitsgesetz und Branchenstandards sollen Wasserversorgung schützen

Die sich verschärfende Terrorgefahr ruft die Anfälligkeit der Infrastrukturen ins Bewusstsein. Diese so genannten „Kritischen Infrastrukturen“, wozu auch Energieversorgung und Wasserversorgung zählen, sind die elementaren Lebensadern unserer Gesellschaft. Im Kern basieren sie auf IT-gestützten Informationswegen. Diese gilt es daher vor Angriffen zu schützen. Ihr Schutz wird auch als gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden. In dem Maße wie Digitalisierung und…

Wasserkrise schafft Innovationen und lockt Investoren

Kaum vorstellbar, aber die Wasserkrise in Kalifornien hat auch etwas Gutes. Die wirtschaftlichen Folgen der historischen Dürre in Höhe von rund 2,7 Milliarden US-Dollar motivieren Industrie, Agrarbetriebe, Wasserversorger und Investoren, innovative Technologien für effizienteres Wassermanagement zu entwickeln. Einiges dürfte auch in Europa und in Deutschland Auswirkungen auf die technologische Ausstattung der Wasserversorgungssysteme und Haushalte haben. „American Way to Manage a Challenge“ …

TÜV warnt vor Sanierungen der Hausinstallationen mit Epoxidharzen

Viele Immobilienbesitzer lassen bei einer Sanierung oder Renovierung ihre veralteten Trinkwasserleitungen in Stand setzen. Gerade ältere Trinkwasserleitungen aus Blei werden zum Schutz vor zu bleihaltigem Trinkwasser saniert. Von einer gängigen Methode der Innenrohrsanierung mit Epoxidharz rät jetzt der TÜV NORD eindringlich ab. Grund: Das eingesetzte Epoxidharz kann die gesundheitsgefährdende und krebserregende Chemikalie Bisphenol A (BPA)…

Sind Wasserversorger gegen Hackerangriffe gerüstet ?

Sind auch Wasserversorgungsunternehmen von Hacker-Angriffen bedroht? Die Kritischen Infrastrukturen, wozu auch die Wasserversorgung zählt, müssen sich auf neue Gefahrenquellen vorbereiten. Das Thema hat es von den Expertengruppen auch in die populären Medien geschafft. Internet- oder Cyberattacken als Bedrohung der Wasser- und Energieversorgung, hat DIE WELT in ihrem Artikel „Angriff auf die wirkliche Welt“ aufgegriffen. Sie…